Frauenpolitische Fachtagung

Frauenpolitische Fachtagung
Foto: dbb saar
Die stellv. Bundesvorsitzende Astrid Hollmann (links) mit den Teilnehmerinnen aus dem Landesbund saar.
Am 25. März 2014 fand die 11. Frauenpolitische Fachtagung der Bundesfrauenvertretung in Berlin statt. 250 Teilnehmerinnen aus den Fachgewerkschaften und Landebünden konnten von der Bundesvorsitzenden Helene Wildfeuer begrüßt werden.Die Veranstaltung stand unter dem Motto: “Was verdient die andere Hälfte des Himmels – Gender Budgeting als Gerechtigkeitsgebot“.

Wie kann es gelingen, Gleichberechtigung für Frauen in allen Bereichen in Deutschland zu erreichen? Ein Lösungsansatz kann Gender Budgeting sein. Dabei ist es das Ziel, durch eine geschlechtsspezifische Analyse der öffentlichen Haushalte, die Verteilung der öffentlichen Finanzen gerecht zu steuern. Wie Gender Budgeting in der Praxis funktioniert und welche Analysemöglichkeiten bestehen, zeigt die dbb bundesfrauenvertretung in der aktuellen Online-Broschüre „Was verdient die andere Hälfte des Himmels? Genderbudgeting als Gerechtigkeitsgebot“. Der Leitfaden kann bei der Bundesfrauenvertretung angefordert werden oder auch als Download von der Homepage geladen werden. Es ist eine umfassende Argumentationshilfe für alle, die sich mit der Implementierung von Gender Budgeting befassen wollen.

Aufgrund des Bundesfrauenkongresses im Mai 2015 findet 2015 keine frauenpolitische Fachtagung statt.

Besoldungstabellen
Broschüren und Materialien
Themen von A bis Z
dbb saar Rechtsschutz
facebook

 

Bildquellen:
Bild oben (Saarschleife): Rosel Eckstein / pixelio.de
Leitlinien: Gerd Altmann/pixelio.de
Satzung: Thorben Wengert/pixelio.de
Seminare: Rainer Sturm/pixelio.de
Mitgliedsgewerkschaften/ -verbände: Gerd Altmann/pixelio.de
Ruhegehalt: Frank Radel/pixelio.de
Sterbegeldversicherung: Harald Sauerbier/pixelio.de
Rechtsschutz: Koserowsky Carola, MEV-Verlag GmbH
Senioren: Eckart Seidl, MEV-Verlag GmbH