Archiv 2018

21.12.2018

Forderungen zur Einkommensrunde 2019 Länder

Beamtenbund (dbb) fordert 6 Prozent, mindestens 200 Euro

Der öffentliche Dienst muss funktions- und wettbewerbsfähig bleiben. Mit diesem Ziel geht der dbb in die Einkommensrunde 2019 für die Beschäftigten der Länder, die am 21. Januar 2019 in Berlin beginnt. Händeringend suchen Länder nach Lehrkräften, die Polizei schiebt hunderttausende von Überstunden vor sich her und der IT-Fachmann macht einen großen...

Weiterlesen..
10.12.2018

Beamtenbund unterstützt junge Beamte bei der Geltendmachung von Besoldungsansprüchen

Aufgrund der jüngsten Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts, das die zeitliche Absenkung der Besoldung bei jungen Beamten in Baden-Württemberg für nichtig erklärt hatte, forderte der Beamtenbund (dbb) die Landesregierung auf die ähnlich gelagerte Absenkungsregelung im Saarland umgehend zu beenden. Zudem empfiehlt der dbb nunmehr den jungen...

Weiterlesen..
28.11.2018

Forderungen zur Einkommensrunde 2019 Länder

Beamtenbund (dbb): Länder müssen liefern. Landesbesoldung am Rande der Verfassungsmäßigkeit.

Der öffentliche Dienst muss funktions- und wettbewerbsfähig bleiben. Mit diesem Ziel geht der dbb in die Einkommensrunde 2019 für die Beschäftigten der Länder, die am 21. Januar 2019 in Berlin beginnt. Zur Vorbereitung der Entscheidung hatten die Mitglieder der dbb-Fachgewerkschaften in zahlreichen Branchentagen das Wort. Die Meinungen, Standpunkte...

Weiterlesen..
15.11.2018

Amtsangemessene Alimentation im Saarland

Der dbb saar möchte die Landes- und Kommunalbeamten sowie Versorgungsempfänger über die aktuelle Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) zur amtsangemessenen Alimentation und deren Entwicklung informieren und auf den weiteren Rechtsweg hinweisen.

 

Im Hinblick auf die aktuelle Entwicklung und einer möglichen Rechtswahrung empfiehlt...

Weiterlesen..
31.10.2018

Fortführung Gespräche „Zukunftssichere Landesverwaltung“

Am 30. Oktober trafen sich Landesregierung und die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes um den seit 2012 geführten Dialog weiterzuentwickeln. dbb-Landeschef Ewald Linn kritisierte zu Beginn des Gesprächs, dass die am 19. September 2017 geeinig-ten Ergebnisse zur Agenda der Jahre 2017-2022 nur sehr zögerlich umgesetzt werden. Insbesondere die...

Weiterlesen..
04.09.2018

Spitzentreffen im Saarland

„Öffentlicher Dienst muss funktions- und wettbewerbsfähig bleiben“

Der öffentliche Dienst muss funktions- und wettbewerbsfähig bleiben – mit diesem erklärten dbb Ziel endete ein Meinungsaustausch, zu dem sich dbb Vize Volker Geyer, der saarländische dbb Chef Ewald Linn und rund 100 dbb Personalräte mit dem saarländischen Regierungschef Tobias Hans am 4. September 2018 in Saarbrücken getroffen haben.

Weiterlesen..
07.06.2018

dbb stellt Forderungen für Fortführung der Gespräche „Zukunftssichere Landesverwaltung“

Im Hinblick auf den Doppelhaushalt 2019/2020 und im Vorfeld der Haushaltsklausur von CDU und SPD am 17./18. Juni 2018 stellt der dbb konkrete Bedingungen und Forderungen für die Weiterführung der 2012 begonnenen Gespräche „Zukunftssichere Landesverwaltung“ zwischen Landesregierung und den Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes.

Weiterlesen..
15.05.2018

Beamtenbund (DBB) unterstützt Diskussion über Entlastung der Kommunen

Der Beamtenbund (DBB) begrüßt die Vorschläge der Landesregierung und Diskussion über die Entschuldung der Kommunen und wird weitere Lösungsvorschläge unterstützen, damit die saarländischen Kommunen nicht noch tiefer in den chronischen Schuldensog gezogen werden. Der DBB und die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes fühlen sich mitverantwortlich,...

Weiterlesen..
12.04.2018

Tarifkonflikt mit Bund und Kommunen

Öffentlicher Dienst: Warnstreiks und Proteste im Saarland

Ihren Anspruch auf Teilhabe an der wirtschaftlichen Entwicklung haben tausende Beschäftigte des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen mit landesweiten Warnstreiks im Saarland und einer Groß-Demo im Saarbrücken am 12. April 2018 deutlich gemacht.

Weiterlesen..
09.04.2018

Einkommensrunde im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen:

Warnstreiks und Groß-Demo im Saarland

Die Einkommensrunde 2018 für die Beschäftigten von Bund und Kommunen hat auch bei der zweiten Verhandlungsrunde am 12./13. März in Potsdam keine Fortschritte gebracht. Die Arbeitgeber blockieren weiter mit der Begründung, die Forderungen der Gewerkschaften seien nicht erfüllbar! Um den Druck vor der dritten und entscheidenden Verhandlungsrunde ab...

Weiterlesen..